FAQ

Was ist Stevia und welche Vorteile bietet sweevia®?

Stevia, auch Süßkraut, Süßblatt, Honigblatt oder Zuckerhut genannt, ist eine Pflanzenart der Gattung der Stevien, in der Familie der Korbblüter.

Die Besonderheit von Stevia liegt darin, dass diese in ihrem Rohzustand bereits 10-30fache Süßkraft im Vergleich zum normalen Haushaltszucker - verarbeitet zum Extrakt kann Stevia sogar eine 300-400fache Süßkraft von Haushaltszucker aufweisen! Diese Tatsache prädestiniert Stevia als Zuckerersatz, bzw. natürlich Süßstoff! 

 

Was sind Stevioside?

Steviosid ist der süßliefernde Teil aus den Blättern der Steviapflanze. 

 

Ist Steviosid in Europa zugelassen?

Ja, seit dem 2. Dezember 2011 ist Stevia in der EU als Lebensmittelzusatzstoff, unter dem Kürzel E960 zugelassen. 

 

Worauf sollte man beim Stevia-Kauf achten?

Beim Kauf von Stevia-Produkten sollte man unbedingt auf die Herkunft achten. Einen wichtigen Hinweis bieten hier die Herstellerangaben und natürlich die Zertifikate, wie BIO-Nachweis. 

 

Hat sweevia® Kalorien?

Alle sweevia® Produkte sind nahezu ohne Kalorien. 

 

Hat sweevia® einen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel?

Nein. Alle sweevia® Produkte sind insulin-neutral.

 

Welche tägliche Höchstmenge Steviosod ist erlaubt?

Dem Süßstoff Steviosid ist ein ADI („acceptable daily intake“) zugeordnet, der besagt, dass lebenslang in einer Menge von 4 mg/kg Körpergewicht unbedenklich verzehrt werden kann. 

 

Verändert sweevia® die Farbe von Lebensmitteln?

Das grüne Pulver der gemahlenen Blätter könnte, in Abhängigkeit von der genutzten Menge, die Farbe des Essens verändern. Dies ist aber völlig normal und hat keinen Einfluss auf die Qualität der Lebensmittel. 

 

Kann man sweevia® zusammen mit anderen Süßungsmitteln benutzen?

Mit Sicherheit. Jedoch sollten Süßungsmittel im Allgemeinen nicht im Übermaß konsumiert werden, wenn man sich ausgeglichen ernähren möchte. Künstliche Stoffe, die man zum süßen benutzen kann, sollten ganz gemieden werden. 

 

Stevia und Schwangerschaft

Studien haben gezeigt, dass Stevia keine Wirkung auf den Fötus oder die Mutter hatte und können daher während der Schwangerschaft oder Stillzeit eingenommen werden. 

 

Wie lange sind die sweevia® Produkte haltbar?

Die getrockneten und gemahlenen Blätter sind nach Abfüllung acht Jahre haltbar. Die Extraktsüße ist nach Abfüllung 48 Monate haltbar und die Streusüße 36 Monate. 

 

Wie lagert sweevia® richtig?

Die Verpackungen von sweevia® sind lichtundurchlässig und lebensmittelecht – welches das Stevia schützt. Aus hygienischen Gründen ist jede sweevia® Dose mit einer Aluminiummembran versiegelt.

Des weiteren lagert man sweevia® am besten trocknen und kühl. Vergleichbar mit Tee. 

 

Worin liegt der Unterschied zwischen Stevia und anderen bekannten Süßstoffen?

Stevia ist das einzige zu 100 % natürliche und kalorienfreie Süßungsmittel. Alle anderen Süßstoffe (Cyclamat, Aspartam, Sucralose, etc) sind synthetisch hergestellte Süßstoffe. 

 

Wie viel sweevia® sollte man zum Süßen verwenden?

Eine pauschale Aussage hierzu lässt sich nicht treffen, da dies von dem individuellem Geschmack jedes einzelnen abhängt. Auf unseren Verpackungen finden Sie einen Dosierungshinweis und spezielle Rezepte auf unserer Webseite laden zu leckeren eigenen Backversuchen ein. Probieren sie es aus! 

 

Kann man sweevia® zum Backen und Kochen verwenden?

Ohne Frage kann man sweevia® wunderbar beim Backen und Kochen verwenden. Dies ist auf den hohen Schmelzpunkt von Steviosid zurückzuführen, der bei 198°C liegt. Des weiteren ist Steviosid sehr gärungsresistent und ph-stabil.

Sweevia® ist also prädestiniert als Zuckerersatz, nicht nur in kalten Speisen und Getränken, sondern ebenfalls beim Backen und Kochen!

Im Menüpunkte „Rezepte“ erhalten Sie auf dieser Seite einige Anregungen zu den Einsatzmöglichkeiten von sweevia® beim Kochen und Backen! 

 

Wofür eignet sich sweevia® nicht?

Mit Stevia Streusüße im Allgemeinen lassen sich keine Baisser herstellen und ebenso schwierig wird es sein, eine Streusüße zu karamellisieren.

Normal 0 21 false false false DE JA X-NONE... mehr erfahren »
Fenster schließen
FAQ

Was ist Stevia und welche Vorteile bietet sweevia®?

Stevia, auch Süßkraut, Süßblatt, Honigblatt oder Zuckerhut genannt, ist eine Pflanzenart der Gattung der Stevien, in der Familie der Korbblüter.

Die Besonderheit von Stevia liegt darin, dass diese in ihrem Rohzustand bereits 10-30fache Süßkraft im Vergleich zum normalen Haushaltszucker - verarbeitet zum Extrakt kann Stevia sogar eine 300-400fache Süßkraft von Haushaltszucker aufweisen! Diese Tatsache prädestiniert Stevia als Zuckerersatz, bzw. natürlich Süßstoff! 

 

Was sind Stevioside?

Steviosid ist der süßliefernde Teil aus den Blättern der Steviapflanze. 

 

Ist Steviosid in Europa zugelassen?

Ja, seit dem 2. Dezember 2011 ist Stevia in der EU als Lebensmittelzusatzstoff, unter dem Kürzel E960 zugelassen. 

 

Worauf sollte man beim Stevia-Kauf achten?

Beim Kauf von Stevia-Produkten sollte man unbedingt auf die Herkunft achten. Einen wichtigen Hinweis bieten hier die Herstellerangaben und natürlich die Zertifikate, wie BIO-Nachweis. 

 

Hat sweevia® Kalorien?

Alle sweevia® Produkte sind nahezu ohne Kalorien. 

 

Hat sweevia® einen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel?

Nein. Alle sweevia® Produkte sind insulin-neutral.

 

Welche tägliche Höchstmenge Steviosod ist erlaubt?

Dem Süßstoff Steviosid ist ein ADI („acceptable daily intake“) zugeordnet, der besagt, dass lebenslang in einer Menge von 4 mg/kg Körpergewicht unbedenklich verzehrt werden kann. 

 

Verändert sweevia® die Farbe von Lebensmitteln?

Das grüne Pulver der gemahlenen Blätter könnte, in Abhängigkeit von der genutzten Menge, die Farbe des Essens verändern. Dies ist aber völlig normal und hat keinen Einfluss auf die Qualität der Lebensmittel. 

 

Kann man sweevia® zusammen mit anderen Süßungsmitteln benutzen?

Mit Sicherheit. Jedoch sollten Süßungsmittel im Allgemeinen nicht im Übermaß konsumiert werden, wenn man sich ausgeglichen ernähren möchte. Künstliche Stoffe, die man zum süßen benutzen kann, sollten ganz gemieden werden. 

 

Stevia und Schwangerschaft

Studien haben gezeigt, dass Stevia keine Wirkung auf den Fötus oder die Mutter hatte und können daher während der Schwangerschaft oder Stillzeit eingenommen werden. 

 

Wie lange sind die sweevia® Produkte haltbar?

Die getrockneten und gemahlenen Blätter sind nach Abfüllung acht Jahre haltbar. Die Extraktsüße ist nach Abfüllung 48 Monate haltbar und die Streusüße 36 Monate. 

 

Wie lagert sweevia® richtig?

Die Verpackungen von sweevia® sind lichtundurchlässig und lebensmittelecht – welches das Stevia schützt. Aus hygienischen Gründen ist jede sweevia® Dose mit einer Aluminiummembran versiegelt.

Des weiteren lagert man sweevia® am besten trocknen und kühl. Vergleichbar mit Tee. 

 

Worin liegt der Unterschied zwischen Stevia und anderen bekannten Süßstoffen?

Stevia ist das einzige zu 100 % natürliche und kalorienfreie Süßungsmittel. Alle anderen Süßstoffe (Cyclamat, Aspartam, Sucralose, etc) sind synthetisch hergestellte Süßstoffe. 

 

Wie viel sweevia® sollte man zum Süßen verwenden?

Eine pauschale Aussage hierzu lässt sich nicht treffen, da dies von dem individuellem Geschmack jedes einzelnen abhängt. Auf unseren Verpackungen finden Sie einen Dosierungshinweis und spezielle Rezepte auf unserer Webseite laden zu leckeren eigenen Backversuchen ein. Probieren sie es aus! 

 

Kann man sweevia® zum Backen und Kochen verwenden?

Ohne Frage kann man sweevia® wunderbar beim Backen und Kochen verwenden. Dies ist auf den hohen Schmelzpunkt von Steviosid zurückzuführen, der bei 198°C liegt. Des weiteren ist Steviosid sehr gärungsresistent und ph-stabil.

Sweevia® ist also prädestiniert als Zuckerersatz, nicht nur in kalten Speisen und Getränken, sondern ebenfalls beim Backen und Kochen!

Im Menüpunkte „Rezepte“ erhalten Sie auf dieser Seite einige Anregungen zu den Einsatzmöglichkeiten von sweevia® beim Kochen und Backen! 

 

Wofür eignet sich sweevia® nicht?

Mit Stevia Streusüße im Allgemeinen lassen sich keine Baisser herstellen und ebenso schwierig wird es sein, eine Streusüße zu karamellisieren.

Zuletzt angesehen